Camino

Das grosse Finale – wir alle brauchen etwas mehr «Santiago»

Von Padron nach Santiago in 25,9 km Irgendwie bin ich nervös. Der gestrige Abend war ruhig, die Herberge bei Roul absolut super und das heutige Ziel ein ersehnter Abschluss unseres Caminos. Keine Ahnung, was mich so hibbelig machte. Wir sind sehr früh gestartet, d.h. wir waren bereits um 06h00 auf der letzten Etappe. In einer Facebook-Camino-Gruppe habe ich von einem Typen gelesen, dass die letzte Etappe die schönste sein wird. Da bin ich aber gespannt…

Continue reading

Camino

Tag 10 – Streckenrekord mit Hindernissen

Von Arcade nach Briallos in 31,1 km Dass wir auf den letzten 100 km vor Santiago sind, das merken wir jetzt. An den Orten, welche innerhalb von 15 – 25 km gut erreichbar sind, häufen sich die Pilgerherbergen. Nicht nur das hat sich verändert – es gibt in den Herbergen auch Pilgermenus. Getarnt als Restaurant ist dies möglich. Wäre es “nur” eine grosse Küche und die Inhaber der Herberge hätten es nicht als Restaurant deklariert,…

Continue reading

Camino

Tag 8 – Glaub ja nicht jeder Wettervorhersage

Von Ramallosa nach Vigo in 23,3 km Was für ein Abend! Nachdem wir in der schönen Herberge unsere Betten bezogen haben, meldete sich der Hunger. Peter und ich waren schon ziemlich verzweifelt, als wir in Ramallosa nur Fastfood-Läden gefunden haben. Von Pizza-Hut über Burger zu Döner, die Palette war dafür ziemlich vollständig. Die Lust auf gutes Essen war aber so gross, dass wir einfach weiterliefern, also ich irgendwie so «humpelnd» und Peter quietschfidel. Seine Füsse…

Continue reading

Camino

Tag 7 – Konstant schlechtes Wetter

Von Oia nach A Ramallosa in 23, 8 km Etwas muss man den Spaniern echt lassen. Wenn in einem Dorf ein Restaurant einen Ruhetag einlegt, dann machen das alle anderen auch und zwar am genau gleichen Tag. Ist doch nur fair, wenn dann ein anderes Restaurant auch keinen Umsatz macht, oder? Tja, dieser Umstand hat dazugeführt, dass Pilger Peter zum Koch Peter wurde. Und. Ich liebe es, wenn er mich bekocht. Zwar haben wir Eier…

Continue reading

Allgemein

Tag 1 – Die Hitze schlägt voll zu

Von Porto nach Angeiras – 27 km Die Herberge in Porto war richtig, richtig schön und der Innenhof ein Traum. Miguel erklärte uns, dass wir uns vom Garten einfach bedienen dürfen, alles sei für die Pilger da. Ausser – und das betont er sogar zwei Mal – die Schildkröte sei nicht zum Verzehr gedacht. Er müsse das sagen, es habe schon Asiaten gegeben, die seine Schildkröte essen wollten. Peter füttert sie dann mit einer schönen…

Continue reading

Camino

Ein Start mit 5 Fragen

Nachdem ich über die Notizen-App schon vor Wochen eine Packliste erstellt habe, konnte ich es kaum erwarten, endlich den Rucksack packen zu dürfen. Schon erstaunlich, wie wenig man wirklich braucht und ich könnte glatt noch die Hälfte weglassen. Die Wettervorhersagen sind gut, das heisst, wir brauchen sicher Sonnencreme und kurze Hosen. Das ist mal ganz was Neues. Meine bisherigen Caminos waren allesamt kalt, kälter und regelmässig nass. Peter lacht mich auch spontan aus, als ich…

Continue reading