Camino

Das grosse Finale – wir alle brauchen etwas mehr «Santiago»

Von Padron nach Santiago in 25,9 km Irgendwie bin ich nervös. Der gestrige Abend war ruhig, die Herberge bei Roul absolut super und das heutige Ziel ein ersehnter Abschluss unseres Caminos. Keine Ahnung, was mich so hibbelig machte. Wir sind sehr früh gestartet, d.h. wir waren bereits um 06h00 auf der letzten Etappe. In einer Facebook-Camino-Gruppe habe ich von einem Typen gelesen, dass die letzte Etappe die schönste sein wird. Da bin ich aber gespannt…

Continue reading

Camino

Tag 8 – Glaub ja nicht jeder Wettervorhersage

Von Ramallosa nach Vigo in 23,3 km Was für ein Abend! Nachdem wir in der schönen Herberge unsere Betten bezogen haben, meldete sich der Hunger. Peter und ich waren schon ziemlich verzweifelt, als wir in Ramallosa nur Fastfood-Läden gefunden haben. Von Pizza-Hut über Burger zu Döner, die Palette war dafür ziemlich vollständig. Die Lust auf gutes Essen war aber so gross, dass wir einfach weiterliefern, also ich irgendwie so «humpelnd» und Peter quietschfidel. Seine Füsse…

Continue reading

Camino

Tag 3 – Wellness by walking ….

Von Aver-o-Mar nach Marinhas – etwas mehr als 21 km Die Wettervorhersage für heute hätte nicht unterschiedlicher zu den Tagen davor sein können: 10° Celsius weniger und Wolken. Bereits gestern Abend waren wir ziemlich erstaunt über die Nebelschwaden. Wir hielten es für ein abstruses Wetterphänomen, dabei war es einfach nur das Wetter von heute. Hahaha. Aber mehr dazu gleich. Die Dorade gestern Abend war hervorragend, der Gastgeber voll im Stress und uns ging es einfach…

Continue reading

Camino

Tag 2 – Ich liebe es, wenn ein Plan aufgeht

Von Angeiras nach Aver-o-Mar – 20 km Die erste Etappe war ein guter Lehrmeister. Darum hiess es gestern Abend: a) früh ins Bett und b) keine Weinexzesse. Das kleine Hüttchen auf dem Campingplatz war eigentlich eine Sauna. Es war kaum auszuhalten, dabei haben wir das Ausruhen echt gebraucht. Also – SD (Insider wissen, was das heisst) – und etwas schlafen. Ich habe vergessen, wie herrlich das Duschen auf diesen Wegen ist. Auch hier bin ich…

Continue reading

Camino Challengezone

Mein erster Jakobsweg – ich bin kritisch

Seit ungefähr 5 Jahren verfolge ich Freunde oder Bekannte, wie sie sich auf den Weg Richtung Santiago de Compostela gemacht haben. Einfach draufloszulaufen, Neues entdecken, über Feld, Wald und Wiesen zu gehen war schon jeher eine Passion von mir. Umso mehr freute ich mich über die Idee meines Mannes, dass wir uns auf den Weg machen sollten. Aufgrund seiner Erfahrung und der verfügbaren Zeit wählte er den Camino Primitivo aus, den Ursprünglichen. Ich habe mich…

Continue reading

Challengezone Frausein Gedankenhygiene

In 500 Tagen das Leben auf den Kopf gestellt

500 Tage sind rund 16 Monate, 12’000 Stunden oder etwas mehr als 70 Wochen. In 500 Tagen kann man knapp 2 Mal Mami werden, 1’000 Kaffees trinken, 210 Stunden auf dem Laufband schwitzen oder 3’500 Stunden schlafen. Man kann so vieles und was mach ich? Mein Leben auf den Kopf stellen. Vor 500 Tagen habe ich beschlossen, dass ich in Bezug auf meinen Körper, meinen Geist und meine Seele wachsen will, die beste Version von…

Continue reading

Challengezone Gedankenhygiene

In 50 Tagen ist meine Challenge zu Ende. Leider.

Gestern Abend habe ich mal wieder den Datumsrechner hervorgeholt und gerechnet, bzw. rechnen lassen. Uuuups. Jetzt sind es genau noch 50 Tage bis zu meinem Geburtstag. Oooooh hoppla. 450 Tage in meiner persönlichen Challenge, die “challengiger” gar nicht sein könnte. In meiner Schlussphase beschäftigt mich mein SelbstWERT sehr. Da gibt es einen ganz ganz grossen Gap zwischen dem, was ich DENKE, was ich mir wert bin und zwischen dem, wie ich dann HANDLE. Beispiel. Ich…

Continue reading